Skip to content

Olga Amelchenko Quintet

Das von der russischen Altsaxophonistin Olga Amelchenko im November 2014 gegründete Quintett ist äußerst international besetzt und bringt fünf aktive Musiker der jungen Berliner Jazzszene zusammen. An die Stelle von Grenzen und Barrieren treten die lebhafte Kommunikation durch die Sprache der Musik und das gemeinsame Ziel einer multikulturellen Ausdrucksform. Das Experimentierfeld bzw. Plattform hierfür bieten die Kompositionen der jungen Saxophonistin, die den Klang moderner Jazzmusik mit sibirischem Folk, Rock, sowie Elementen freier Improvisation verbinden. Die Band besteht aus dem ukrainischen Gitarristen Igor Osypov, dem finnischen Vibraphonisten Ilkka Uksila, dem französischen Schlagzeuger Pierre Chastel sowie dem deutschen Kontrabassisten Thomas Kolarczyk.

 

Comments are closed.